Trainingsablauf

Wir beginnen pünktlich morgens um 9:00 Uhr mit einem Begrüßungskaffee und ja, das Training findet auch bei Regen statt!

 

Vorstellung des Trainers und gegenseitiges Kennenlernen der Teilnehmer.

Dabei werden die persönlichen Erwartungen an unser Training besprochen damit wir die individuellen Ziele erarbeiten können.

 

Anschließend beginnen wir mit der wichtigen Theorie, welche ca. eine halbe Stunde in Anspruch nimmt.

 

Besprochen werden:

  1. Die richtige Körperhaltung
  2. Lenktechnik – Wie wird gelenkt
  3. Einlenkpunkt/ Kurventechnik – Richtig in die Kurve einfahren
  4. Blicktechnik – Der Trick mit dem Blick
  5. Brems- und Scheitelpunkt – Bremsen aber richtig

Der Trainer zeigt und erklärt, mit welcher Technik flüssige und saubere  Kurven mit Schräglage gefahren werden können.

Die Teilnehmer fahren  in der Acht und wiederholen dieses bist das Erlernte in Fleisch und Blut übergegangen ist.

 

Erfahrungsgemäß haben wir die Grundlage für sauberes, bewusstes Kurvenfahren schnell erreicht!

 

Zum Schluss fahren wir noch tolle Wechselkombinationen die nur dann klappen, wenn wir das Erlernte bei jeder Kurve wieder anwenden. Mega Spaß ist garantiert!

 

Da es sich um ein Fahrsicherheitstraining handelt, geht es dabei nicht um die Erzielung von Höchstgeschwindigkeit, sondern um die Verbesserung des Kurvenfahrens bei einem relativ langsamen Tempo ( max. 50 km/h).

 

Kaffe und Kaltgetränke stehen selbstverständlich jederzeit kostenlos zur Verfügung.

 

Zum Training müsst Ihr ausreichende Schutzkleidung mitbringen:

  1. Motorrad-Lederbekleidung oder Textilbekleidung mit Protektoren
  2. Motorrad-Schutzhandschuhe
  3. Motorradstiefel
  4. einen für den Straßenverkehr zugelassenen Schutzhelm

Habt ihr eine Kombi dabei, an der keine Schleifer befestigt sind oder befestigt werden können, improvisieren wir oder leihen euch Knieschleifer, wenn ihr das Knieschleifen erlernen möchtet.